LAOS REISEZIELE

Nong Khiaw – Ruheoase im ländlichen Laos

Reisebericht Nong Khiaw

Reisebericht Nong Khiaw

Unsere Reise in Laos geht weiter. Eine ganze Woche lang haben wir im schönen Luang Prabang verbracht und einfach die Seele baumeln lassen. Das nächste Ziel ist Nong Khiaw. Dieses charmante Dörfchen liegt eine 4 stündige Busstrecke von Luang Prabang entfernt und versteckt sich inmitten hoher Karstberge direkt am gemächlich dahinfließenden Nam Ou Fluss. Nong Khiaw ist touristisch noch wenig erschlossen wird aber dank vieler Outdooraktivitäten immer beliebter. Auf unserer Weiterreise nach Vietnam liegt Nong Khiaw quasi auf dem Weg und somit legen wir hier einen kleinen Zwischenstopp ein. Ob es sich gelohnt hat? Mehr dazu jetzt in unserem Reisebericht Nong Khiaw.

Nong Khiaw Laos

Nong Khiaw - Laos

Laos Nong Khiaw

Nong Khiaw Reisebericht

 

Anreise

Wie bereits erwähnt steuern wir Nong Khiaw von Richtung Luang Prabang an. Vor Ort lässt sich in jeder Touristen Information ein Busticket erwerben. Wir fahren mit dem Bus um 14 Uhr und zahlen 8€ pro Person. Die Fahrt verläuft für Laos typisch, ziemlich chaotisch, doch die schöne Strecke durch Berg und Tal lässt das sehr schnell vergessen. Pünktlich um 18 Uhr erreichen wir trotz aller Strapazen den Busbahnhhof in Nong Khiaw. Von hier werden wir mittels Tuk Tuk in die Innenstadt bzw. direkt zum Hotel gebracht (+1€ pP).

 

Unterkunft

Eigentlich hatten wir uns bereits im Vorfeld eine Unterkunft in Nong Khiaw gebucht, leider haben wir vergessen das Kleingedruckte zu lesen und wussten somit nicht, dass spätester Check-in bereits um 15 Uhr gewesen wäre. Wir müssen also spontan umdisponieren, was durch die hohe Dichte an Guesthouses in Nong Khiaw keinerlei Problem darstellt. Fünf Minuten später werden wir fündig. Zwei Nächte nennen wir das Sythane Guesthouse unser zu Hause. Die Zimmer sind sehr einfach eingerichtet und die Putzfrau ist definitiv keine Perfektionistin. Für 7€ die Nacht können wir uns jedoch nicht beschweren. Für ein paar Kröten mehr gibt es aber sicherlich schönere Unterkünfte mit Blick auf den Fluss und die Berge (diesen haben wir aber übrigens auch).

 

Aktivitäten

Nong Khiaw bietet einiges an Aktivitäten. Vor allem Outdoor Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Die zwei großen Veranstalter Tiger Trail und Green Discovery veranstalten Trekking- und Kajaktouren mit und ohne Übernachtung bei einer einheimischen Familie. Wer wie wir stets knapp bei Kasse ist kann auch selber losziehen.

Phadeng Peak Viewpoint

Eine gute Stunde und ausreichende Kondition benötigt es um die Spitze des Berges zu erreichen. Ist man erstmal oben wird man mit einem atemberaubenden 360 Grad Blick über Berg, Tal und Nong Khiaw belohnt. Einer der schönsten Viewpoints den wir bislang besucht haben. Da Bilder mehr sagen als tausend Worte, gibt es hier nun ein paar Impressionen. Ihr seht, der Weg hat sich gelohnt!

P.S. Der Sonnenauf- und Untergang soll übrigens phenomenal sein von hier oben. Voraussetzung hierfür ist jedoch entweder der Aufstieg oder der Abstieg bei kompletter Dunkelheit.

Viewpoint Nong Khiaw

Viewpoint Laos

Trekking Laos

Nang None Mountain Viewpoint

Nong Khiaw bietet noch einen weiteren Viewpoint, den wir aufgrund von Zeitmangel nicht mehr besuchen können. Gleichzeitig vermuten wir, dass sich dieser Viewpoint nicht mit dem Phadeng Peak Viewpoint schlagen kann, da er etwas niedriger angesiedelt ist. Sicherlich gibt es, wenn man etwas nachforscht noch weitere Viewpoints in Nong Khiaw.

Ruhe / Idylle genießen

Einfach mal die Seele baumeln lassen. Dieses Dorf bietet eine wunderbar ruhige und entspannte Atmosphäre kombiniert mit atemberaubender Natur und vielen Outdoormöglichkeiten. Unser Tipp also, Spaziergänge, Wanderungen und abends ein gemütliches Bier am Fluss bei wunderschönem Panorama.

 

Restaurants

Alex Restaurant

Charmantes Restaurant mit freudlicher Besitzerin. Das Essen schmeckt lecker und die Preise sind günstig. Zu empfehlen ist definitiv das Chicken Lahp. Eines der besten unseres Laos Trips. Am Schluss gibt es für jeden noch einen Selbstgebrauten. Nicht nein sagen, schmeckt nämlich lecker mild.

Vongmany

Kleines, unscheinbares Restaurant direkt an der Straße. Inhaberin ist ziemlich mürrisch, meint dies aber keinesfalls persönlich. Hier waren wir eigentlich immer Frühstücken. Leckeres Omlette, umfangreiche Früchteplatte und ein erfrischenden Ice Coffee für schlappe 3€ zusammen. Daumen hoch!

Q Bar

Diese Bar haben wir zwar selbst nicht besucht, aber Sie lag direkt gegenüber unseres Apartments. Hier war immer was los und die Cocktails sollen anscheindend sehr lecker sein. Wären wir nicht auf Sparmodus hätten wir uns dort sicherlich den ein oder anderen gegönnt. Für uns gabs Supermarktbier auf dem Balkon 🙂

 

Von Nong Khiaw nach Dien Bien Phu

Unsere Weiterreise ins Nachbarland Vietnam geht weiter. Von Nong Khiaw geht es mit dem klapprigen Long Tail Boot nach Muang Ngoy Neua. Hier verlassen außer uns alle Passagiere das Boot, denn dieser Ort ist noch beliebter als Nong Khiaw. Wer auf der Suche nach Ruhe, Entspannung und authentischem Landleben ist, befindet sich hier am richtigen Ort. Gerne hätten auch wir noch einen kurzen Zwischenstopp eingelegt, aber zu gepannt sind wir auf Vietnam. Für uns geht die Fahrt im Boot weiter, ganze 6h sind wir noch unterwegs bis wir endlich Muang Khua erreichen. Die Bootsfahrt ist zwar wunderschön, die provisorischen Holzbretter im Laderaum des kleinen Bootes werden mit der Zeit aber recht ungemütlich. Die komplette Bootsfahrt kostet 18€ pro Person. Achtung, das Boot nach Muang Khua fährt nicht jeden Tag.

In Muang Khua verbringen wir eine Nacht im schönen Manchay Guesthouse. Am nächsten Morgen um 8 Uhr nehmen wir den Bus nach Dien Bien Phu in Vietnam. Keine 4h später befinden wir uns bereits auf vietnamesichem Boden und lassen uns gleich die ersten fresh Spring Rolls im Yen Ninh schmecken. Unser Vietnam Abenteuer kann starten. Am nächsten Morgen geht unser Bus ins Hochland Vietnams, nach Sapa.

Einreise Info

Reist du über den Landweg in Vietnam ein und möchtest länger als 15 Tage bleiben, musst du dir davor ein Visum besorgen. Wir haben dazu die vietnamesische Botschaft in Luang Prabang aufgesucht. Dort kannst du dir dein Visum innerhalb von 24h/48h oder 72h erstellen lassen. Wir haben 40$ für das 72h Visum gezahlt. Achtung: Nicht jede Landgrenze lässt Personen visumfrei für 15 Tage einreisen. Unbedingt vorab informieren.

 

Fazit

Sterne: 5/5

Nong Khiaw bekommt von uns die volle Punktezahl. Der perfekte Ort um abzuschalten, Energie zu tanken und sich in der Natur aufzuhalten. Wer sich jedoch nicht in der Gegend befindet oder in die andere Richtung z.B. Vang Vieng reist muss hier nicht unbedingt Halt machen. Orte wie Vang Vieng oder auch der Süden Laos (Pakse, 4000 Islands, Kong Lor) bieten ebenso schöne Orte und Natur.

Pinne diesen Artikel bei Pinterest!

Reisebericht_Nong_Khiaw

 

Fakten

  • Von Luang Prabang nach Nong Khiaw: 4x am Tag, 4h, 5,00-8,00€
  • Unterkunft Nong Khiaw: Sythane Guesthouse (einfache Unterkunft in guter Lage, 7 €)
  • Aktivitäten: Viewpoints, Tour, Wandern, Spazieren
  • Weiterreise Tipp: Muang Ngoy Neua (2,5€ mit dem Boot, 30 min)
  • Von Nong Khiaw nach Vietnam: 7h Bootsfahrt nach Muang Khua, danach 4h Bus nach Dien Bien Phu (alles vor Ort buchbar, ca. 18 € pP)
  • Unterkunft Muang Khua: Manchay Guesthouse, 10€ pro Nacht
  • Visa Bestimmung Vietnam: Landgrenze + länger als 15 Tage = Visum notwendig und muss vorher beantragt werden z.B in Luang Prabang

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply
    Annika
    19. Februar 2018 at 9:06

    Da werden Erinnerungen wach. Laos ist für mich immer noch eines der schönsten Länder der Welt, einfach nur ein Traum. Und so unglaublich entspannt! Schöner Artikel, macht Lust Laos bald mal wieder zu besuchen 🙂

    • Reply
      Björn
      24. Februar 2018 at 9:05

      Hi Annika, vielen Dank. So sehen wir das auch. Land und Leute sind einfach unglaublich. Zählt definitiv zu unseren Liebingen in Südostasien.

      Liebe Grüße
      Björn

    Antworten