Neuseeland - JUCY Camper

JUCY Condo

Jucy Condo Camper

Schweren Herzens haben wir unseren Wicked Camper abgegeben. Man gewöhnt sich ja schon ziemlich an so ein Ding, das man 4 Wochen sein zu Hause genannt hat. Der Jucy hat diese Lücke aber sehr schnell gestopft.

Der Jucy Condo ist ein sehr geräumiger Camper in dem super 3-4 Menschen unterkommen. Der Campervanausbau beruht auf einem Toyota Hiace. Die Betten sind sehr gemütlich, die Küche super ausgestattet und gefahren hat er sich auch sehr gut. Der Van fährt mit einem Automatik Getriebe, das im großen Ganzen ordentlich läuft. Leider lässt der Jucy bei steileren Auffahrten etwas die Power vermissen.

Ein weiteres kleines Manko ist der Stauraum. Wir drei hatten zwar Platz genug, aber wohin mit dem ganzen Gepäck, dem Essen und sonstigem Zeugs. Es gibt lediglich eine einzige Aufbewahrungsmöglichkeit für Koffer oder Rucksäcke und in der Küche hingen vier kleine Netze um irgendetwas zu verräumen. An Decken und Wänden wäre wirklich noch Platz genug um weitere Verstaumöglichkeiten einzurichten. Zudem muss man auch beachten, dass man mit mehr als zwei Personen und beiden Betten im Einsatz meist gezwungen ist den Camper am Morgen und am Abend umzubauen. Für uns war das ein Art Ritual, jeder hatte seine Aufgabe und innerhalb von 5min verwandelte sich der Camper entweder in ein Schlafzimmer oder in ein Esszimmer.

Großer Vorteil im Gegensatz zum Wicked Camper ist, dass man etwas besser vor schlechtem Wetter und Wind geschützt ist. Des weiteren bietet Jucy den Service von warmen Decken, Kissen und Handtüchern an, welcher bei Wicked leider nicht mit drin ist.

Das zubereiten von Speisen ist in der windgeschützen Küche des Jucys auch etwas leichter aber natürlich nicht so abenteurlich, wie es einst beim Wicked Camper war. Generell kann man die beiden Autos aber auch gar nicht vergleichen. Wir waren mit beiden Fahrzeugen sehr zufrieden.

Wir würden es nicht anders machen, wenn wir die gleiche Reise nochmal antreten würden :-)

Auch für unseren Jucy Condo haben wir das Permiumversicherungspaket + Basic Equipment dazu gebucht.

Insgesamt hat der Jucy Camper für 3 Wochen ca. 1.750€ gekostet.

Hier nochmal die Zusammenfassung:

Positiv:
  • Auftreten (Unkomplizierte Aufnahme und Abgabe)
  • Sehr gut ausgestattet (Equipment Küche ect.)
  • Gutes Raumkonzept
  • Starke Batterie (Zusatzbatterie für Innenraumversorgung)
  • Platz für 4 Personen
  • Heizung (nur bei Stromanschluss) 
  • Steckdosen (nur bei Stromanschluss)
  • 2 Gas-Kochfelder
  • Audio System (mit Fernbedienung und zusätzlichen Boxen im Heck)
Negativ:
  • Wenig Stauraum (könnten mehr rausholen)
  • Wenig Power
  • Auffällige Lackierung (muss man mögen)
  • Etwas teurer


Jucy Rental
Jucy Condo

Jucy Rental








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lass uns an deinen Gedanken teilhaben ;-)