LIFESTYLE REISEZIELE

Ein Jahr Weltreise – Der Jahresrückblick

Jahresrückblick ein Jahr Weltreise

Ein Jahr Weltreise – Der Jahresrückblick

Ein Jahr Weltreise. Wow! Als sei es gestern gewesen, so fühlt es sich an, wenn wir daran denken, wie wir vor genau einem Jahr von Frankfurt in Richtung Rio de Janeiro, in Richtung Abenteuer Weltreise, gestartet sind. Es ist wirklich unfassbar, wie schnell dieses Jahr vergangen ist. Nichtsdestotrotz sprechen wir hier von dem ereignisreichsten und geilsten Jahr unserer jungen Leben.

Vor genau einem Jahr sind wir als blutige Travelanfänger ins kalte Wasser gesprungen und können inzwischen behaupten einen sehr effizienten Reisestil entwickelt zu haben :D. Ich weiß noch genau, wie es war, als wir zu Beginn unseres Trips Langzeitreisende getroffen haben, deren Geschichten wir mit offenen Mündern aufsogen. Inzwischen ernten wir häufig Bewunderung, wenn wir erzählen wie lange wir bereits unterwegs sind, wo wir überall waren und Teil welcher Abenteuer wir sein durften.

Gerade, als ich diesen Text schreibe, werde ich melancholisch. Ich lasse das Jahr noch einmal Revue passieren. Manche Erinnerungen sind so greifbar nahe, andere verblasst wie alte Fotos. Es sind Erinnerungen, die uns keiner nehmen kann. Das hören wir oft, dennoch stimmt es uns irgendwie traurig. Dieses ganze Jahr, Zack, einfach so vorüber. Ich erinnere mich genau, wie aufgeregt wir vor der Reise waren, welche Vorfreude wir versprüht haben und es kaum abwarten konnten endlich loszuziehen, während wir uns die kühnsten Reiseabenteuer ausgemalt haben. Diese naive Vorfreude war etwas Großartiges. Und jetzt neigt sich unser großes Abenteuer schon dem Ende zu? Glücklicherweise nicht! Erstens haben wir ja noch das ein oder andere Ziel vor uns und zweitens warten auch in der Heimat große Herausforderungen, die gemeistert werden wollen.

 

Happy Birthday Globuspokus

Ach, fast hätte ich es vergessen. Heute gibt es auch noch einen Geburtstag zu feiern. Der erste Geburtstag unseres Babys! Der erste Geburtstag von Globuspokus! Viele schlaflose Nächte hat uns Globuspokus beschert, den ein oder anderen Nerv gekostet, aber vor allem diente unser Blog als Ventil und Auffangbecken, für die vielen Eindrücke und Gedanken, die während dieses Jahres nur so auf uns einprasselten und dann wieder aus uns heraus sprudelten.

Auch für die Zukunft haben wir einige Ideen wie es mit Globuspokus weitergehen kann und wird. Wir haben Spaß daran gefunden, zu schreiben, zu recherchieren, uns kreativ auszuleben. Es ist schön zu sehen, wie sich Globuspokus entwickelt hat. Natürlich befindet sich Globuspokus immer noch in Kinderschuhen, stubenrein ist unser Baby inzwischen jedoch.

Besonderen Dank gilt natürlich auch all unseren Lesern, die sich im Laufe des Jahres dem Globuspokus Tribe angeschlossen haben und uns in Gedanken auf unseren Reisen begleiten.

Wie es sich für einen ordentlichen Jahresbericht gehört, haben wir uns auch etwas einfallen lassen! Ich denke, bis zu diesem Absatz habe ich genug gesülzt, um euch nun mit einigen harten Fakten zur unserer Weltreise zu beglücken. Enjoy!

 

Unsere Route

Route Weltreise

 

Weltreise Fakten

Infografik Reise

P.S. Mehr Fakten gibts auch noch im Halbjahresbericht 😉

 

FAQ – Was wir ständig gefragt werden?

Ein weiteres kleines Schmankerl, das wir für euch zubereitet haben, ist die FAQ Sektion. Uns ist aufgefallen, dass wir häufig die gleichen Fragen gestellt bekommen und deshalb wollen wir euch, diese scheinbar brisanten Informationen nicht vorenthalten.

 

Wo habt ihr Weihnachten und Neujahr verbracht?

Unser Weihnachtsfest haben wir in Hoi An (Vietnam) verbracht. Da wir uns ausnahmsweise mal ein Hotel höheren Standards gegönnt hatten, starteten wir den heiligen Abend mit voll bepackten Tellern am Frühstücksbuffet.

Anschließend ging es für eine entspannte Shoppingrunde in die wunderschöne Altstadt, um mit einem anschließenden Bier und einem Cocktails den gemütlichen Teil des Tages einzuläuten.

Abends folgte ein leckeres Dinner mit Vor-, Haupt- und Nachspeise begleitet von einem Glas Wein. Man gönnt sich ja sonst nichts. Gemütlich bis süffig mit bei ein paar Drinks und unseren Reisebekanntschaften Marie und Mario ließen wir die Heilige Nacht ausklingen. Ein wunderbarer und gelungener Weihnachtstag. Nächstes Jahr möchten wir trotzdem gerne wieder zu Hause feiern.

Das neue Jahr wurde gemeinsam mit Anni und Thommy von Ourtravelness und unseren Partygirls Estelle und Pauline in Bangkok begossen. Auch wenn am Silvestertag im Prinzip nichts nach Plan verläuft, erleben wir ein rauschendes Neujahrsfest. Ich schätze, dass es in Bangkok eben so sein muss. Jedenfalls stoßen wir um 0 Uhr auf der Dachterrasse unseres Hotels an, würdigen ein überragendes Jahr 2017 und feiern bis in die frühen Morgenstunden. Über den Tag danach wisst ihr sowieso Bescheid.

Wann kommt ihr zurück?

Irgendwann zwischen März und Juni! Wie, das ist euch nicht genau genug? Tzzz.

Genauer können wir es im Moment leider nocht nicht sagen. Zu viele unsichere Variablen spielen gerade noch eine Rolle. Sobald wir mehr wissen, seid ihr die ersten die es erfahren.

Wie ist es als Pärchen so lange gemeinsam zu reisen?

Wunderschön aber manchmal auch anstrengend. Also eigentlich alles wie immer :P. Man muss eingespielt sein, Rücksicht aufeinander nehmen, sich ab und zu streiten und der Frau immer recht geben :D. Dann kann eigentlich nichts schief gehen. Dennoch kann es natürlich an einer Beziehung nagen, wenn man 24/7 zusammen ist. Mit einer Menge Humor und gegenseitigem Respekt, halten wir uns bisher aber ganz gut.

Welches Essen vermisst ihr am meisten?

Nur damit ihr schon mal wisst, womit ihr uns bei unserer Rückkehr beglücken könnt 🙂

Björn: Eindeutig Brot und Käse!

Hannah: Brot, Käse, Kässpätzle und Brezeln

Was uns beiden fehlt: Dazu mit einem kühlen Hefeweizen anzustoßen 😀

Was habt ihr auf eurer Reise bisher gelernt?

  • Wandern, Campen und die Natur genießen
  • Sich treiben zu lassen
  • Das Leben nicht zu ernst zu nehmen
  • Mehr auf das Bauchgefühl zu vertrauen
  • Geld weniger Bedeutung zuzumessen
  • Raus aus der Kosumgesellschaft

Wo hat es euch bisher am besten gefallen?

Meistens reagieren wir auf diese Frage mit dem Satz “Jedes Land ist auf seine eigene Art und Weise besonders”. Dennoch kommen wir bei diesen drei Ländern nicht aus dem Schwärmen heraus. Bisher haben wir uns überall sehr Willkommen gefühlt, aber Neuseeland, Chile und Laos stechen dabei besonders heraus. Schön zu sehen, dass sich unsere Highlights auf alle drei Kontinente unserer Reise verteilen.

  1. Neuseeland
  2. Chile
  3. Laos

Habt ihr neue Freunde gefunden?

Ihr werdet euch wundern, aber trotz unserer sozialen Inkompetenz, ist es uns gelungen einige neue Freundschaften zu knüpfen. Manchmal wechselt man nur ein paar Worte und stellt fest, dass man auf einer Wellenlänge ist, während man andere Male durch gemeinsame Erlebnisse zusammen wächst und entdeckt, dass man mehr Gemeinsamkeiten teilt, als man zuerst vielleicht dachte.

Manche unserer neuen Freunde haben uns mehrere Wochen begleitet, während andere uns innerhalb weniger Tage ans Herz gewachsen sind. Wir sind besonders gespannt, wen wir davon in der Zukunft wieder treffen. Jedenfalls haben wir Connections in fast jede Ecke der Erde geknüpft.

Lässt du deine Haare und deinen Bart seit Beginn der Reise wachsen?

Den Bart gabs davor schon. Auch in dieser Länge. Die Haare jedoch wachsen und gedeihen seit Beginn der Reise. Wer Bilder von davor haben möchte, kann sich liebevoll an Hannah wenden, die gerne Bilder meiner Milchbubi Zeit herum zeigt.

Wie viel Geld habt ihr für euren Trip eingeplant?

Für das ganze Jahr haben wir pro Person rund 17.000 Euro veranschlagt. Und oh wunder, es geht  ziemlich genau auf. Da wir jedoch nicht in den deutschen Winter zurückkehren wollen, nutzen wir auch noch unseren Puffer, um etwas länger zu reisen. Hoffentlich gibt es danach zumindest noch ein Püfferchen 🙂

Wer es übrigens genau wissen möchte, kann auch in unserem Artikel Weltreise Kosten nachlesen.

Wo geht ihr noch hin?

Nach Weihnachten in Hoi An und Silvester in Bangkok ist jetzt erstmal wieder arbeiten angesagt. Glücklicherweise haben wir bereits eine Volunteering Stelle in Thailand ausgemacht. Das Yoga- und Mediationszentrum “The Open Mind Centre” in Pai wird ab dem 10.Januar für 4 Wochen unser zu Hause sein. Anschließend möchten wir den Norden Thailands bereisen und danach eventuell weiter nach Myanmar ziehen. Aber wer weiß, bei uns ändern sich die Pläne zur Zeit schnell.

Was sind eure Pläne nach der Reise?

Einen Plan gibt es schon lange nicht mehr. Zur Zeit lassen wir unseren Gedanken freien Lauf und nehmen jede Möglichkeit genauer in Augenschein. Für was wir uns schlussendlich entscheiden wissen wir, Stand jetzt, noch nicht 🙂

Was passiert mit Globuspokus in der Zukunft?

Wie schon gesagt, werden wir weiter an Globuspokus arbeiten. Es gibt ja auch schöne Ziele in der Heimat und die nächste Reise ist sicherlich auch nur eine Frage der Zeit. Außerdem haben wir noch Tonnen von Stoff, der nur darauf wartet verarbeitet zu werden.

Warum liegt hier eigentlich Stroh?

Ja, warum eigentlich?

 

Unvergessliche Dinge – Part 2

Singapur

Singapur an sich ist schon ein wahres Highlight. Marina Bay Sands, Gardens by the Bay oder einfach das allgemeine Stadtbild, das so gegensätzlich zum Rest Südostasiens ist. Wir kamen uns stets vor wie in der Zukunft oder auf einem anderen Planeten. Crazy!

 

Malaysia

Streetfood! Das Essen in Malaysia war einfach der absolute Wahnsinn. Jeden Tag stand etwas anderes auf dem Programm – indisch, malay, chinesisch oder doch westlich? Und das alles auch noch zu überragenden Preisen. Neben dem leckeren Essen überzeugt die Westküste Malaysias zudem mit wunderschönen Städten und tollen Inseln. Für uns wird Malaysia immer etwas sehr Besonderes sein und die Ostküste wartet nur darauf von uns entdeckt zu werden.

 

Koh Rong

Da wir auf der Trauminsel Koh Rong einen ganzen Monat verbracht haben und zudem eine komplett neue Erfahrung genießen durften, schenken wir der Insel ein eigenes Kapitel. Vier ganze Wochen haben wir im Inselparadies verbracht und gearbeitet und unsere ersten Erfahrungen in Sachen Volunteering gesammelt. Zudem hatten wir eine ganze Menge Spaß und durften wunderbare Menschen kennengelernen.

 

Kambodscha

Angkor What? Wer hätte es gedacht aber natürlich sind die Tempelanlagen von Angkor Wat unser Highlight aus Kambodscha. Zudem hatten wir während unserer Zeit in Kambodscha Besuch aus Deutschland, was den Aufenthalt natürlich noch schöner machte.

 

Laos

Dass wir uns in Laos verliebt haben, können wir wohl nicht oft genug erwähnen. Folglich können wir auch nicht nur eine Sache nennen, die uns besonders gut gefallen hat. Angefangen mit den traumhaften 4000 Inseln, über den Loop in Pakse und seinen spektakulären Wasserfällen, die unheimlichen Höhlen in Thakkek oder die, von Bergen umgebenen Städte Vang Vieng, Luang Prabang oder Nong Khiaw. Laos ist wunderbar und wir kommen definitiv wieder!

 

Vietnam

Ingesamt haben wir sechs Wochen in Vietnam verbracht. Leider hatten wir nicht immer Glück mit dem Wetter, aber dennoch ist Vietnam eines unserer Lieblingsländer in Südostasien. Die Vielfalt des Landes hat es uns einfach angetan. Wilde Karstberge, Dschungel, endlose Felder, florierende Städte und schöne Strände. Das alles findet man in Vietnam. Zudem sind die Menschen äußerst herzlich und das Essen zum Dahinschmelzen.

 

Jahresvideo

Genug gesabbelt, nun gibt es noch ein wenig visuelle Befriedigung, kurz ein Video Zusammenschnitt unseres unglaublichen Jahres. Also lehnt euch zurückt und lasst euch berieseln. Et voila…

Ein Jahr Weltreise! Wir hoffen euch hat unser Bericht gefallen und sagen noch einmal danke 🙂

Lasst uns an euren Gedanken teilhaben und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Für noch mehr Globuspokus, checkt unsere Social Media Kanäle 🙂

 

Pinne diesen Beitrag auf Pinterest!

Weltreise Jahresrückblick

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply
    Uwe Kattau
    4. Januar 2018 at 7:31

    Sehr schöne Zusammenfassung…. Euch fehlt Brot, Käse und Bier, OK, dieses Defizit lässt sich ja nach eurer Rückkehr mit einer Zehnerkarte für den Biergarten gut beheben 😂. Passt auf euch auf und weiterhin eine gute Zeit.
    Ach ja und ein gutes neues Jahr 2018. Gruss Pa/Uwe

    • Reply
      globuspokus
      5. Januar 2018 at 12:27

      „Eine 10-er Karte für den Biergarten“ – einer der schönsten Dinge die wir seit langem gehört haben. Wir freuen uns!

      Euch auch noch ein frohes neues Jahr und bis bald! Kuss Hannah & Björn

    Antworten